Ales Stenar: Wanderung am Ostseestrand

Ales Stenar

An der schwedischen Südküste östlich von Ystad gibt es eine geheimnisvolle Sehenswürdigkeit, die regelmäßig Völkerwanderungen entlang der Ostsee auslöst. Immerhin gilt der Steinkreis Ales Stenar als größte und besterhaltene Schiffssetzung in Schweden. Die 59 ringförmig angeordneten Steinbrocken thronen oberhalb der Steilküste auf einer Grasfläche und die Aussicht aufs Meer ist gewaltig!

Autofahrer haben es leicht, Ales Stenar zu erreichen: Man parkt im Dorf Kåseberga und geht die letzten 700 Meter zu Fuß. Falls du dich für eine Radreise auf dem Sydkustleden entschieden hast, solltest du den kleinen Umweg nach Kåseberga unbedingt in Kauf nehmen. Ausgerechnet diesen Stopp verpasse ich im Sommer 2022, allerdings gerate ich auf der Etappe von Ystad nach Simrishamn auch wiederholt in Regenschauer. Aufgeschoben ist aber glücklicherweise nicht aufgehoben. Ich bin zurück und hole meinen Besuch mit neunmonatiger Verspätung bei einer Strandwanderung nach.

Wie wandere ich zu Ales Stenar?

Inspiration hole ich mir im Reiseblog Die Weltenbummler von Michael Moll. Der Kollege hat vor ein paar Jahren Urlaub auf dem Campingplatz in Löderups Strandbad gemacht und berichtet in seinem Beitrag von einer viereinhalb Kilometer langen Wanderung am Kiesstrand. Genau nach meinem Geschmack, finde ich, und nehme mir die gleiche Strecke vor.

Doch wie komme ich ohne fahrbaren Untersatz nach Löderups Strandbad? Zu meinem Glück ist das Streckennetz der Busse und Bahnen von Skånetrafiken gut ausgebaut und sehr zuverlässig. In Ystad steige ich in Bus 322 Richtung Skillinge und fahre neben dem Südküstenradweg. Der Linienbus hält sogar mitten in Kåseberga, doch ich bleibe noch zwei oder drei Stationen sitzen. Schließlich will ich ja wandern.

Die Bushaltestelle befindet sich etwas außerhalb von Löderups Strandbad. Nach einem kurzen Marsch über den Berg, bei dem ich von einem Wohnmobil aus Deutschland überholt werde, stehe ich schon am westlichen Eingang des Campingplatzes.

Skåneleden Wegweiser in Schweden
Skåneleden-Wegweiser, Foto: Reise-Liebe

Strandwandern im traumhaften Österlen

Wie bei den Weltenbummlern beschrieben, passiere ich den Minigolfplatz zu meiner Rechten und spaziere durch die Bilderbuch-Feriensiedlung in nächster Nähe zum Ostseestrand. Fischer haben ihre Angeln ausgeworfen und eine steife Brise zerzaust mir die Haare.

Am Ende eines asphaltierten Weges gehe ich weiter auf einem Trampelpfad und treffe auf die orangen Wegweiser des Fernwanderwegs Skåneleden. Sein Streckennetz umfasst mehr als 1.400 Kilometer und schlängelt sich durch die gesamte Region – von Skånes Norden bis zur Südküste, von Westen nach Österlen. Für Naturfreunde gibt es hier eine ganze Menge zu entdecken.

Der Untergrund auf dem Strandwanderweg ist sowohl sandig weich als auch steinig. Deshalb empfiehlt es sich zu jeder Jahreszeit, in Wanderschuhe zu schlüpfen. Auf grobem Kies in Flip-Flops oder Sandalen herumstolzieren? Nicht einmal im Sommer eine kluge Idee!

Obwohl mir kräftige Böen entgegen peitschen, scheint die Zeit beim Wandern am Ostseestrand wie im Flug zu vergehen. Rechts des Weges steigt die Steilküste langsam an und schließlich gelange ich zu einer Holztreppe, um die inzwischen bemerkenswerte Höhe zu überwinden.

Am oberen Ende angekommen, kann man der Straße entweder zum Hafen oder zum Ortskern von Kåseberga folgen. Als erstes laufe ich zum Hafen, wo es ein paar Cafés und einen Design-Shop gibt. Nachdem ich mich kurz umgeschaut habe, schlage ich den Weg zu Ales Stenar ein. Dieser führt erneut bergauf.

Holztreppe in der Nähe von Ales Stenar
Holztreppe an der Steilküste, Foto: Reise-Liebe

Welche Bedeutung haben Ales Stenar?

Die rund 70 Meter lange und 19 Meter breite Schiffssetzung sehe ich schon von Weitem. Wer hat die Steine dorthin geschleppt und seit wann stehen sie in ihrer kreisförmigen Anordnung? Laut der offiziellen Geschichtsschreibung sollen Ales Stenar zwischen 500 und 1000 nach Christi aufgebaut worden sein – vermutlich von den Wikingern. Wie war der Transport damals machbar? Immerhin wiegt jeder Steinbrocken ungefähr fünf Tonnen. Fragen über Fragen!

Weil Ales Stenar bis heute Rätsel aufgeben und die Landschaftskulisse an der rauen Ostsee filmreif ist, lockt das Monument Schweden-Urlauber aus allen möglichen Ländern an. Und der Besuch ist kostenlos.

Was die ursprüngliche Bedeutung des Steinkreises betrifft, jonglieren Historiker mit unterschiedlichen Spekulationen. War Ales Stenar ein Versammlungsort der Wikinger? Diente ihnen der Steinkreis als Sonnenuhr? Oder handelt es sich um eine Grabstätte? Interessanterweise haben Archäologen bis dato kein einziges Grab unter den Megalithen gefunden.

Wenn es so heftig stürmt wie bei meinem Besuch, spürt man die machtvolle Energie des Ortes ganz besonders. Wegen der Böen fällt es mir schwer, die Schiffssetzung zu filmen und zu fotografieren. Am Ende komme ich trotzdem zu einem passablen Video, in dem ich einfach mal die Klappe halte und nur die Bilder sprechen lasse.



Weiterwandern auf dem Skåneleden

Ich rette mich ins relativ windgeschützte Kåseberga, trinke in einem gemütlichen Laden für Camper und Outdoor-Enthusiasten Kaffee. Dann bahne ich mir durch die malerischen Dorfstraßen meinen Weg zur Bushaltestelle. Wie mir die Skånetrafiken-App mitteilt, fährt Bus 322 seltener als andere, stärker frequentierte Linien. Fast zwei Stunden im Dorf ausharren oder auf dem Skåneleden weiterwandern?

Obwohl der Wind nach wie vor pfeift, entscheide ich mich für die zweite Option. Am hügeligen Wanderweg oberhalb der Steilküste gibt es keinem einzigen Baum. Entschlossen kämpfe ich mich weiter durch den Sturm und könnte die Wanderung bis Ystad fortsetzen. Ja, vielleicht an einem windstillen Tag.

Am Rande eines abgesperrten Militärgeländes macht der Wanderweg einen Rechtsknick und führt mich ins Dorf Hammar – direkt zur Bushaltestelle Hammar byn. Dort warte ich auf die Linie 322, die mich auch bald aufgabelt und zum Anschluss-Bus am Bahnhof von Ystad bringt. (as)

Bloggen kostet Zeit und Geld. Schätzt du meine Arbeit? Dann freue ich mich über einen Energieausgleich in meiner virtuellen Kaffeekasse bei Paypal › Spenden für Reise-Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert