Viimsi Outdoor Museum: Zeitreise in ein altes Bauerndorf am Meer

Viimsi Outdoor Museum

Vor den Toren von Tallinn mit der Skyline der Stadt im Blick kannst du im Viimsi Outdoor Museum (Rannarahva Muuseum) in das Leben estnischer Bauern vor 150 Jahren eintauchen. Das malerische Küstendorf heißt Pringi und wurde im Jahr 1979 originalgetreu restauriert. Deshalb fühlt sich ein Besuch im Freilichtmuseum Viimsi wie eine Zeitreise in die Vergangenheit an.

Einblicke ins Leben der Dorfbewohner

Das alte Bauerndorf liegt direkt an der Ostsee und steht als estnisches Kulturdenkmal unter nationalem Schutz. Nachdem du vier Euro Eintritt bezahlt hast, kannst du über die grüne Wiese schlendern und die einzelnen Häuser des Dorfes betreten. Es sind rustikale Scheunen, Ställe und Wohngebäude, die tiefe Einblicke in das Leben der ehemaligen Bewohner gewähren.

Bauernstube im Freilichtmuseum Viimsi, Foto: Reise-Liebe

Die heimelige Einrichtung der guten Stuben wirkt so authentisch, dass man glauben mag, die Bauernfamilie sei gerade beim Fischfang und käme im nächsten Moment zur Tür hereinspaziert. Über ihre persönlichen Geschichten gibt es im Viimsi Outdoor Museum Informationstafeln an den Wänden. So gewinnst du Einblicke in ihren Alltag, ihre Traditionen und Bräuche. Auch Schmuggeleien von Alkohol ins restriktive Finnland waren gang und gäbe.

Mitten in der filmreifen Kulisse am Meer könnte man dazu neigen, das bäuerliche Leben auf dem Land zu romantisieren. Sein Geist ist überall präsent und katapultiert dich vielleicht für kurze Momente zurück in die Vergangenheit. Möglicherweise hegst du dann den Wunsch, in das hölzerne Boot am Ufer zu steigen und zum Meer hinaus zu segeln. Wie auch immer – die Herausforderungen der Gegenwart wirken in Pringi ganz weit weg.

Im Viimsi Outdoor Museum solltest du dir viel Zeit zum Entspannen nehmen. Betrachte zum Beispiel nach den Besichtigungen der Bauernhäuser noch eine Weile die Ostsee und gönne dir beim Lauschen der Wellen ein leckeres Picknick. Dafür bietet das Gelände sogar mehrere Plätze und die Besucher nehmen sie gerne an. Für Kinder gibt es einen Abenteuerspielplatz – das Museum ist also ein fantastisches Ausflugsziel für die ganze Familie.

Wohnhaus im Viimsi Freilichtmuseum
Wohnhaus im Viimsi Freilichtmuseum, Foto: Reise-Liebe

Bauernmarkt im Viimsi Outdoor Museum

Wenn du das Freilichtmuseum Viimsi samstags besuchst, hast du die Chance, einen Bauernmarkt zu erleben, lokales Obst und Gemüse zu kaufen und estnisches Essen zu probieren. Im Bauerndorf werden auch regelmäßig Feste zelebriert, um die lokale Kultur am Leben zu erhalten und sie mit Besuchern aus anderen Ländern zu teilen. Falls du Lust auf maritime Geschenke und Bücher hast, lohnt es sich, im Museumsshop zu stöbern.

Anfahrt nach Viimsi von Tallinn

Und wie gelangt man von Tallinn zum Viimsi Outdoor Museum? Bewegst du dich mit den preiswerten öffentlichen Verkehrsmitteln fort, nimm die Buslinie 1 bis zur Endstation Viimsi Keskus. Von dort ist das Museum noch ungefähr drei Kilometer entfernt. Deshalb empfiehlt es sich, mit einem Bus des öffentlichen Nahverkehrs von Viimsi bis zum Ziel zu fahren. Praktischerweise wartet der Anschluss an der Nachbarhaltestelle und die Weiterreise kostet nur 80 Cent. (as)

Bloggen kostet Zeit und Geld. Schätzt du meine Arbeit? Dann freue ich mich über einen Energieausgleich in meiner virtuellen Kaffeekasse bei Paypal › Spenden für Reise-Liebe

Lass dich von meinen Reisevideos inspirieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert