Überwintern in der Sonne: 3 Reisetipps

Überwintern in der Sonne

Viele Menschen mögen die teilweise eisigen Temperaturen in Deutschland nicht. Deshalb wählen sie anstelle der kalten Wintermonate Überwintern in der Sonne. Die Bedingungen für dieses Vergnügen sind besonders günstig, da die meisten Urlaubsregionen ihre Unterkünfte in der Nebensaison zu niedrigeren Preisen anbieten. In diesem Artikel stellen wir dir drei der beliebtesten Länder vor, die Deutsche bereisen, um vor dem kalten Winter in Deutschland zu flüchten.

Zypern zum Überwintern in der Sonne

Zypern ist die drittgrößte Mittelmeerinsel im Südosten von Europa. Nachdem ein Putschversuch von griechischer Seite im Jahr 1974 gescheitert war, wurde der Norden der Insel von der Türkei besetzt. Seitdem ist Zypern quasi zweigeteilt. Beide Teile des Landes begeistern jedes Jahr aufs Neue die Besucher mit traumhaft schönen Stränden, atemberaubenden Landschaften und antiken Bauwerken.

Dazu zählt beispielsweise die Felsformation Petra tou Romiou, die in der griechischen Mythologie als Geburtsort der Liebesgöttin Aphrodite gilt. Im Sommer kann es auf Zypern mit Temperaturen von über 40 Grad Celsius ganz schön heiß werden. Die Winter auf der Insel sind dagegen angenehm mild. Daher ist Zypern ein idealer Ort zum Überwintern in der Sonne – für alle, die das nasskalte Wetter in Deutschland nicht mögen.

Überwintern in Ägypten
Die Sphinx und die ägyptischen Pyramiden, Foto: Cesar Salazar / Pixabay

Ägypten und sein trockenes Klima

Ägypten im Norden von Afrika wird von vielen als die “Wiege der Zivilisation” bezeichnet. 95 Prozent der Fläche sind von Wüste bedeckt, was für ein trockenes Klima sorgt. Nur an der Mittelmeerküste und im Nildelta kommen Niederschläge häufiger vor. Während es Im Sommer sehr heiß wird, lockt Ägypten im Winter mit sommerlich warmen Temperaturen. Nur in der Nacht kann es empfindlich kalt werden, weshalb du zum Überwintern genügend warme Kleidung einpacken solltest.

Außerdem ist das Land für seine reiche Kultur und die Wassersport-Möglichkeiten am Roten Meer bekannt. Die Pyramiden, antike Tempel und wundervolle Bade-, Schnorchel- und Tauchgebiete sind nur einige der Gründe, warum sich ein Urlaub in Ägypten auch im Winter lohnt. Und wer den Aufenthalt noch etwas verlängern möchte, kann auch Langzeiturlaub machen und die Wintermonate in diesem aufregenden Land verbringen.

Die Lebenshaltungskosten in Ägypten sind in vielen Bereichen wesentlich niedriger als in Deutschland. Allerdings benötigt man für die Einreise ein Visum, das du am besten frühzeitig beantragst. Dann steht dem Überwintern in der Sonne nichts mehr im Wege!

Bamboo Beach in Thailand
Bamboo Beach in Thailand, Foto: S. Scholz / Pixabay

Paradiesische Strände in Thailand

Paradiesische Strände, köstliches Essen und eine wundervoll exotische Kultur – das sind nur einige der Gründe, warum sich jedes Jahr zahlreiche Touristen für eine Thailand-Reise entscheiden. In dem südostasiatischen Land ist es mit 28 Grad Lufttemperatur im Winter angenehm warm und mild.

Die relativ geringen Kosten für den Lebensunterhalt und die Unterkünfte machen Thailand außerdem zu einem Paradies für alle Deutschen, die gern in sonnigeren Gefilden überwintern. Das Land bietet sowohl jungen Menschen als auch Rentnern und Senioren die besten Voraussetzungen für einen erholsamen und unvergesslichen Urlaub, der sich auf die gesamte Wintersaison ausdehnen lässt. Das Visum für Thailand ist 30 Tage lang gültig und lässt sich bei Bedarf um weitere 30 Tage verlängern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert